Dr. Friederike Weimar | Lichtbildvortrag: Das Kunsthaus Maetzel in Volksdorf

Mittwoch, 2.2.2022, 19 Uhr, Wagnerhof im Museumsdorf

In den 1920-er Jahren realisierte das Künstlerpaar Emil Maetzel und Dorothea Maetzel-Johannsen seinen Traum vom modernen Leben in der Natur und schuf damit zugleich einen Treffpunkt für die Künstlerfreunde aus der „Hamburgischen Sezession“. Die Natur inspirierte architektonisches wie künstlerisches Schaffen des Paares ebenso wie sie später auch die Keramikkunst ihrer jüngsten Tochter, Monika Maetzel, prägte, die Ende der 1940-er Jahre ihre Werkstatt im Elternhaus einrichtete. Die „Stiftung für Kunst und Kultur – Künstlerhaus Maetzel“ konnte das Gesamtkunstwerk im vergangenen Jahr erwerben und führt es nun in die Gegenwart. Das Ensemble aus Haus, Garten, Badeteich und Gedenkstätte wird denkmalgerecht saniert. Die Kunsthistorikerin Dr. Friederike Weimar, die sich seit vielen Jahren für dieses Projekt einsetzt und im Stiftungsvorstand ist, erzählt in ihrem Vortrag die Geschichte dieses in Volksdorf einmaligen Ortes und gibt einen Ausblick auf seine Zukunft, in der wieder Kunst geschaffen, kreativ gefeiert und kontrovers diskutiert werden soll.

Vorverkauf ab 19.1.22

Eintritt 14€ (ermäßigt 12€)
Restkarten an der Abendkasse: 16€ (ermäßigt 14€)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.